Angebote zu "Violett" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Ambia Ampelschirm BIG ROMA LED
Topseller
399,00 € *
zzgl. 29,95 € Versand

kreuzförmige Basis 360° drehbar inkl. LED-Licht

Anbieter: Zurbrüggen
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Sonnenschirm Blüte Violett gestreift
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Sonnenschirm mit einem Ø von 270 cm bringt Farbe in den Garten. Durch seine zweilagige Optik und den Textilbezug in trendigem Violett mit Streifen ist dieser Sonnenschirm das besondere Highlight für schöne Sommertage. Durch die Bedienung per Kurbel lässt sich der Schirm schnell und leicht auf- und abspannen. Ein Schirmständer ist nicht im Lieferumfang enthalten. - Gestell: Stahlrohrgestell (Ø 34 mm) mit Pulverbeschichtung in Anthrazit - Streben im Schirm: Fiberglas ca. 6 mm - Textil: 100 % Polyester - Wasserabweisend beschichtet - Maße: Ø ca. 270 cm, Höhe: ca. 255 cm

Anbieter: OBI
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
XORA Ampelschirm PROMO SUN
Bestseller
69,90 € *
zzgl. 29,95 € Versand

Gestell Aluminium Streben Stahl

Anbieter: Zurbrüggen
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Leco blüten sonnenschirm, violett, Ø 270 cm
113,21 € *
zzgl. 6,91 € Versand

Hersteller: Leco &amp - Hersteller-Code: 20700113

Anbieter: Crowdfox
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Wiener Ringstraße in ihrer Vollendung und d...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Volksmassen, welche die Straßen und den Prater füllten, waren unermesslich Sr. Majestät der Kaiser trug die Uhlanenobersten-Uniform, ihre Maj. die Kaiserin ein violettes Creppekleid, einen Hut aus weißer Seide mit violettem Creppe-Aufputz und einen Sonnenschirm aus violett gefärbten Straußfedern.So berichteten die Zeitungen über die Eröffnung der Wiener Ringstraße am 1. Mai 1865, die von Kaiser Franz Josef I. in Anwesenheit von Kaiserin Elisabeth, zahlreicher Erzherzöge, Minister und Vertreter der Stadt Wien mit Bürgermeister Andreas Zelinka an der Spitze vorgenommen wurde. Der Festakt fand vor dem Äußeren Burgtor auf dem Burgring statt, an der anschließenden Fahrt der Ehrengäste zur Hoftafel im Prater waren mehr als 100 Equipagen beteiligt.Mit seinen zwei Alleen, einer Breite von 57 Metern und einer Länge von über 5,2 Kilometern (den Franz-Josefs-Kai mit eingerechnet) gehört der Ring heute zu den größten und prächtigsten Prunkstraßen der Welt. Die wohl schönsten Ansichten der Wiener Ringstraße hat der Wiener Ladislaus Eugen Petrovits (1839 1907) geschaffen. Er war Landschaftsmaler und hat 20 Farbholzschnitte sowohl der Innenstadtseite als auch der Vorstadtseite angefertigt. Er schuf die Ansichten teilweise anhand der Architektenpläne um das Jahr 1874. Denn der neue Prachtboulevard war zu diesem Zeitpunkt noch längst nicht fertig gestellt. Zu jedem originalgetreu reproduzierten Farbholzschnitt gibt es umfassende Informationen zur Geschichte der Ringstraße und ihrer Bauten, verfasst vom Historiker Walter Öhlinger und von der Kunsthistorikerin Eva-Maria Orosz.Das Ergebnis stellt eine großartige Würdigung der Wiener Ringstraße dar, einer Prachtstraße, wie sie nicht viele Städte der Welt aufzuweisen haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die Wiener Ringstraße in ihrer Vollendung und d...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Volksmassen, welche die Straßen und den Prater füllten, waren unermesslich Sr. Majestät der Kaiser trug die Uhlanenobersten-Uniform, ihre Maj. die Kaiserin ein violettes Creppekleid, einen Hut aus weißer Seide mit violettem Creppe-Aufputz und einen Sonnenschirm aus violett gefärbten Straußfedern.So berichteten die Zeitungen über die Eröffnung der Wiener Ringstraße am 1. Mai 1865, die von Kaiser Franz Josef I. in Anwesenheit von Kaiserin Elisabeth, zahlreicher Erzherzöge, Minister und Vertreter der Stadt Wien mit Bürgermeister Andreas Zelinka an der Spitze vorgenommen wurde. Der Festakt fand vor dem Äußeren Burgtor auf dem Burgring statt, an der anschließenden Fahrt der Ehrengäste zur Hoftafel im Prater waren mehr als 100 Equipagen beteiligt.Mit seinen zwei Alleen, einer Breite von 57 Metern und einer Länge von über 5,2 Kilometern (den Franz-Josefs-Kai mit eingerechnet) gehört der Ring heute zu den größten und prächtigsten Prunkstraßen der Welt. Die wohl schönsten Ansichten der Wiener Ringstraße hat der Wiener Ladislaus Eugen Petrovits (1839 1907) geschaffen. Er war Landschaftsmaler und hat 20 Farbholzschnitte sowohl der Innenstadtseite als auch der Vorstadtseite angefertigt. Er schuf die Ansichten teilweise anhand der Architektenpläne um das Jahr 1874. Denn der neue Prachtboulevard war zu diesem Zeitpunkt noch längst nicht fertig gestellt. Zu jedem originalgetreu reproduzierten Farbholzschnitt gibt es umfassende Informationen zur Geschichte der Ringstraße und ihrer Bauten, verfasst vom Historiker Walter Öhlinger und von der Kunsthistorikerin Eva-Maria Orosz.Das Ergebnis stellt eine großartige Würdigung der Wiener Ringstraße dar, einer Prachtstraße, wie sie nicht viele Städte der Welt aufzuweisen haben.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot